Projektinfo:

<Das Projekt von Tschapeller und Schöffauer wird von der Jury als "außerordentliche Lösung" gelobt, die von "einer intensiven Analyse der Potentiale des Bauens in dieser Landschaft ausgeht ". Durch eine schräg in die Böschung geschnittene Abgrabung gelingt es, den Verwaltungsbau teilweise ins Erdreich zu legen und die Baumassen vor dem Bahnhof klein zu halten.>
Christian Kühn, Spectrum 31.07.1999

Tschapeller und Schöffauer

Fotografiert: 10/00 und 06/02
Farbprints 24x30cm vom 4x5" und 6x9 Negativ

 

 

zurück zu den Fotos